Einladung zur Konferenz: Werkstoffe 4.0 – Von der Theorie in die Anwendung

27.Juni 2019 im INFINITY Hotel & Conference Resort München

 

Nationale und internationale Referenten und Vordenker berichten auf der eintägigen Konferenz von innovativen Entwicklungen aus der Materialbranche und zeigen, welche Materialien die Zukunft bestimmen und wie der Transfer in potenzielle Anwendungen und Businessmodelle gelingen kann.

Neue Materialien und Materialkombinationen sowie Prozesstechniken und Anwendungstechniken sind entscheidende Grundbausteine für einer der Megatrends in unserer globalisierten Gesellschaft Stichwort Industrie 4.0 und gehören zu den Kernthemen unserer Konferenz.

  • Umgang mit interner Standardisierung und Optimierung der weltweiten Werkstofflandschaft
  • Industrielle Anwendungen von neuen Materialien und Technologien sowie deren Eigenschaften und Simulation
  • Einsatzmöglichkeiten und Organisation von Werkstoffdaten für verbesserte werkstoffrelevante Entscheidungen
  • Integration in bestehende Softwaresysteme, sowie in die Supply Chain
  • Verbesserung von Konstruktions- und Simulationsergebnissen durch den Einsatz von Daten mit höherer Qualität
  • Prüfung, Analyse und Identifikation von Werkstoffen und ihre industrielle Anwendung

Werden Sie Teil von Werkstoffe 4.0: Von der Theorie in die Anwendung und nutzen Sie unser Networking Format, Gespräche mit Topexperten um den heutigen Herausforderungen entgegen treten zu können.
Details zu unserem Vortragsprogramm entnehmen Sie bitte dem beigelegten Programm.

Anmelden können Sie sich direkt unter folgendem Link www.ibdt-engineering.de/registration.aspx

Seminar – Erstellen von Werknormen

Innerbetriebliche Standards festlegen und umsetzen

1-Tages-Seminar (auch Inhouse) 16. Juli 2019

Werknormen sind Standards, die auf innerbetrieblicher Ebene erarbeitet wurden. Dazu zählen zum Beispiel technische Lieferbedingungen, Arbeitsanweisungen oder auch die Beschreibung der innerbetrieblichen Prozesssteuerung. Werknormen haben den Vorteil, dass sie die wichtigsten Details aus öffentlichen Normen bündeln und dem Anwender viel Zeit- und Rechercheaufwand ersparen.

In diesem Seminar lernen Sie die Grundlagen der Normungsarbeit kennen und erfahren anhand von Beispielen, wie Sie eine Werknorm aufbauen und gestalten. Viele Tipps zur praktischen Umsetzung runden das Seminar ab.

mehr

EU-Schnellwarnsystem für gefährliche Nichtlebensmittel

Das EU-Schnellwarnsystem ermöglicht es den nationalen Behörden, Informationen über gefährliche Produkte rasch auszutauschen, damit die anderen Mitgliedstaaten ihren Markt überprüfen und – falls dasselbe Produkt gefunden werden sollte – gegebenenfalls geeignete Maßnahmen ergreifen können.

Bericht 2018

DIN 5008 – Entwurf

Dieser Norm-Entwurf wurde vom Normenausschuss Informationstechnik und Anwendungen (NIA), Arbeitsausschuss NA 043-03-01 AA Text- und Informationsverarbeitung für Büroanwendungen, erarbeitet. Die Schreib- und Gestaltungsregeln für die Text- und Informationsverarbeitung sind aus bewährten Erfahrungen der Praxis und Erkenntnissen der Rationalisierung entstanden.

Frist zur Stellungsnahme ist der 22.07.2019 –  Arbeitsausschuss NA 043-03-01 AA „Text- und Informationsverarbeitung für Büroanwendungen“

Noch gilt die Norm von 2011

Änderungen

Maschinenrichtlinie soll überarbeitet werden

Zu den möglichen Änderungen kann man sein Feedback abgeben. Eine öffentliche Konsultation soll im 2. Quartal von 2019 erfolgen. Die Vorlage eines Kommissionsentwurfs zur erneuten öffentlichen Konsultation sowie zur Vorlage für EU-Rat und Parlament ist für die 2. Jahreshälfte 2021 geplant…..EU-Kommission.

Sprechtag zur CE-Kennzeichnung

Informieren Sie sich am 05. Juni 2019 in Lüneburg über die Anforderungen der CE-Kennzeichnung, denn diese betrifft nahezu alle Unternehmen, die Produkte herstellen, verarbeiten oder verkaufen. Sie dient als Signal, dass Waren den geltenden Sicherheitsanforderungen entsprechen.

Hersteller, die ihre Produkte im europäischen Wirtschaftsraum verkaufen wollen, müssen die CE-Kennzeichnung kraft nationaler bzw. europäischer Gesetze anbringen. Vor allem die Maschinenrichtlinie oder die praxisgerechte Erstellung von Risikobeurteilungen sind für Unternehmen interessant. Auch ist es wichtig zu wissen, ob das Produkt überhaupt unter eine der CE-Richtlinien fällt.

Mit dem Sprechtag bieten wir Ihnen die Möglichkeit, in 45-minütigen Einzelgesprächen Fragen zur Herstellung, zum Import oder auch zum Umbau von Produkten/ Maschinen in Verbindung mit der CE-Kennzeichnung zu besprechen. Ihr Gesprächspartner ist Uwe Hermann, Geschäftsführer des INMAS Instituts für Normenmanagement GmbH.

Anmeldung

Schulung Mai 2019


Ganz klar: Wer auf dem Markt für Werkstoffe optimal aufgestellt sein will, sollte über einschlägige Kenntnisse der Werkstoffnormung verfügen.

Was bedeutet die Umstellung auf eine einheitliche europäische bzw. internationale Werkstoffnormung für Ihren Betrieb oder Ihr Unternehmen?

  • Muss man auf Eigenschaftsänderungen gegenüber nationalen DIN-Normen achten?

Diese und viele andere für Ihr Unternehmen wichtige Fragen beantworten wir Ihnen in unseren Seminaren und Weiterbildungen zum Thema Produktentwicklung und Werkstoffe.

Europäische Werkstoffnormung

Internationale Werkstoffnormung

Schulung: Erstellen von Werknormen und Standards

16. April 2019 in Bremen

Sie erstellen und schreiben Standards, Anweisungen und Werknormen?

Um diese Datenwerte nach dem Stand der Technik zu erstellen, z.B. nach DIN 820-2, bieten wir Ihnen Seminare an, sodass Sie stets über diese Abläufe und Vorgehensweisen informiert werden. Dadurch erhalten Sie die Sicherheit, die Dokumente normativ richtig zu erstellen.

Eine Firma ein einheitliches Erscheinungsbild.

Natürlich können die Informationen auch für Anleitungen eingesetzt werden. Hierzu werfen wir auch einen Blick auf die EN 82079.

Hier ein paar Stichworte:

  • interne Abläufe
  • Bezugsnormen überwachen, aber wie?
  • 5 Jahresüberprüfung
  • Richtige Wortwahl
  • Aufbau einer Übersicht – Werknormenbezeichnung

Anmeldungen für das Seminar am 16. April

 

INMAS – IST-Aufnahme

Sie möchten Ihre Verwaltungskosten senken, Sie möchten nicht unnötig teure Software für die Normenverwaltung kaufen und dann damit allein gelassen werden?

Mit INMAS läuft das anders: Wir stellen Ihren wirklichen Bedarf fest!!

INMAS wird die normative Struktur, die Umsetzung der Normung und die Erfahrung in der Anwendung der Normung in einer IST-Aufnahme aufnehmen.

INMAS stellt folgende Schwerpunkte dar: Sichtung und Beurteilung der vorhandenen Stammdaten, normative Aktualität innerhalb der Stammdaten, Einflussnahme normativer Prozesse auf Unternehmensstrukturen, Normenmanagement – insbesondere Werknormen, Untersuchung des Änderungsdienstes – Überwachung des Normenbestandes.

Bevor teure Software angeschafft wird, sollte dieser Prozess unbedingt durchgeführt werden!

Schulung Normenmanagement/Grundlagen der Normung

Basiswissen über den Umgang mit Normen

1-Tages-Seminar 03. April 2019

Normen sind aus Wirtschaft und Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Sie schaffen Vertrauen beim Kunden, sichern Kompatibilität und Qualität von Produkten und vereinfachen den Austausch von Waren und Dienstleistungen auf dem nationalen und internationalen Markt. Nicht zuletzt trägt die Anwendung von Normen zur Produkt- und Rechtssicherheit bei.

Dieses Seminar vermittelt Ihnen die wichtigsten Grundlagen über Normen und ihre korrekte Handhabung. Dabei setzen wir uns u. a. mit den folgenden Themen auseinander:

  • Was ist Normung?
  • Was umfasst die Normung?
  • Rechtlicher Hintergrund der Normung
  • Ebenen der Normung (national/regional/international)

Nach der Schulung sind Sie in der Lage, ein aktives Normenmanagement in Ihrem Unternehmen anzustoßen und zu begleiten.

Zielgruppe
Diese Schulung richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Bereichen Entwicklung, Konstruktion, Qualitätsmanagement, Unternehmensleitung, Einkauf, Vertrieb

mehr