EMV-Richtlinie 2014/30/EU statt 2004/108/EG

Ab April 2016 muss die neue EMV-Richtlinie angewandt werden.

Elektrische Geräte benötigen eine CE-Kennzeichnung.
Noch gilt die Richtlinie 2004/108/EG für die elektromagnetische Verträglichkeit von Betriebsmitteln. Elektrische Betriebsmittel müssen so gefertigt sein, dass die von ihnen verursachten Störungen keine anderen Funk- und Telekommunikationsgeräte oder andere Betriebsmittel beeinträchtigen.

Ab April 2016 tritt die neue EMV Richtlinie in Kraft und hier wird eine frühzeitige Analyse und Bewertung den Vorteil der leichteren Realisation der Wirtschaftlichkeit und der Produktion haben.

Störaussendungen und Störfestigkeit werden strukturiert, Schadensausmaß wird angelehnt an die Bewertungskriterien in unterschiedliche Abstufungen unterteilt.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar