Richtlinien

Richtlinien sind für alle Mitgliedstaaten der europäischen Union bindende Rechtsakte. Anders als bei EU-Verordnungen ist ihr Inhalt aber grundsätzlich nicht unmittelbar geltendes Recht. Damit der Inhalt für alle Mitgliedstaaten verbindlich wird, müssen Richtlinien in nationales Recht umgesetzt werden – innerhalb einer vereinbarten Umsetzungsfrist. Dies sind in Deutschland die Verordnungen zum Produktsicherheitsgesetz – kurz ProdSV!

Der Umgang damit, in Bezug auf Zuwiderhandlungen, die Umsetzung und die Befugnisse der Marktaufsicht, ist im vorgelagerten Produktsicherheitsgesetz beschrieben – kurz ProdSG!

Auswahl von Richtlinien und Verordnungen zum Produktsicherheitsgesetz (Europäische Richtlinien):

Maschinenrichtlinie 2006/42/EG
Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU
EMV-Richtlinie 2014/30/EU
Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU
Bauproduktenverordnung BauPVo (EU) Nr. 305/2011
ATEX-Richtlinie 2014/34/EU
Ökodesign-Richtlinie 2009/125/EG
Verordnung über persönliche Schutzausrüstungen (EU) Nr. 2016/425
RoHS-Richtlinie 2011/65/EU
REACH-Verordnung (EG) Nr. 1907/2006
(EG) Nr. 1907/2006