CE-Kennzeichnung

Das CE-Zeichen steht wie kein anderes Symbol für Produktsicherheit. Es soll garantieren, dass die Anwender von Produkten sich keinen Gefahren aussetzen, die von dem jeweiligen Gegenstand ausgehen. Die CE-Kennzeichnung darf nur angebracht werden, wenn alle relevanten Sicherheitsanforderungen der EU eingehalten wurden. Produkte, die das CE-Zeichen tragen, dürfen dann innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums frei „verkehren“, also verkauft und eingesetzt werden.

Der Umgang mit dieser Kennzeichnung ist in den meisten Unternehmen dennoch sehr unzureichend geregelt. Oft wird die Bedeutung unterschätzt, weil das CE-Zeichen vom Hersteller selbst angebracht wird und nicht von einer externen Prüfstelle. Kommt es jedoch zu einem Unfall und die CE-Kennzeichnung wurde unrechtmäßig verwendet, kann dies für das Unternehmen existenzgefährdende Folgen haben.

Verantwortlich für die korrekte Kennzeichnung sind sowohl die Hersteller als auch die so genannten „Inverkehrbringer“, also beispielsweise auch Importeure und Händler. Die INMAS GmbH begleitet seit 1998 Unternehmen bei der korrekten CE-Kennzeichnung und deren Handhabung im Einkauf oder Vertrieb.

Unsere Dienstleistungen:

CE-Beratung
Anforderungen und Abwicklung der CE-Kennzeichnung, inkl. Normenrecherche der erforderlichen Sicherheitsnormen

CE-Schulungen und Seminare
Weiterbildung der Mitarbeiter im Unternehmen, um den Anforderungen der Richtlinien und Sicherheitsnormen gerecht zu werden

CE-konforme Erstellung einer Risikobeurteilung mit Konformitätserklärung
Inhouse – Praktisches erarbeiten einer Risikobeurteilung am Produkt mit kompletter Dokumentation nach den Anforderungen der Richtlinien

CE-Dokumentation auf dem Prüfstand
Lieferantenseitig und kundenseitig Dokumentation oder intern erstellte Dokumentation – auf dem Prüfstand

Die Gründe für die Nichteinhaltung von gesetzlichen Vorgaben sind in den meisten Fällen Zeit- und/oder Personalmangel, Unwissenheit der Mitarbeiter, sowie natürlich finanzielle Aspekte.

Dabei ist das Konformitätsbewertungsverfahren eines Produktes nicht die Aufgabe eines Einzelnen oder einer einzelnen Abteilung, sondern vielmehr ein Prozess, der fast jede Abteilung betrifft. Besonders die Abteilungen Konstruktion, Einkauf und Vertrieb müssen fundiertes Wissen über die CE-Kennzeichnung besitzen.

Den Unternehmen wird daher dringend empfohlen, sich ausführlich mit den gesetzlichen Vorgaben der Richtlinien zu befassen, um dem Unternehmen Rechtssicherheit zu verschaffen.
Wir unterstützen Sie dabei!