0

Allgemeine Anforderungen an Stecker und Kupplungsdosen

Diese Norm gilt für Stecker und Kupplungsdosen nur für Wechselstrom, mit oder ohne Schutzkontakt, mit einer Bemessungsspannung von über 50 V, aber nicht mehr als 440 V, und mit einem Bemessungsstrom, der 32 A nicht überschreitet, die für den Hausgebrauch oder ähnliche Zwecke, entweder in Innenräumen oder im Freien, vorgesehen sind.

Diese Norm gilt auch für Stecker in Geräteanschlussleitungen und für Stecker und Kupplungsdosen in Verlängerungsleitungen. Sie gilt auch für Stecker, die Bestandteil eines Gerätes sind, sofern in der Norm für das betreffende Gerät nichts anderes angegeben ist, und für Stecker und Kupplungsdosen für erschwerte Bedingungen sowie Steckvorrichtungen mit Geräteschutzsicherungen nach Reihe DIN EN 60127 (VDE 0820).

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

• es wurden keine technischen Änderungen vorgenommen, Nachprüfungen sind nicht notwendig

• Bild 18 wurde korrigiert, sowie der zugehörige Text in Abschnitt 21 angepasst

• Abschnitt 10.3 Lehre 12 wurde aufgenommen

• in Abschnitt 11.2 gilt Anmerkung 1 nicht und Absatz 5 wurde hinzugefügt

Quelle Beuth
Schreiben Sie den ersten Kommentar.

Kommentar schreiben