0

Begriffe für die Geräteschutzsicherungen und allgemeine Anforderungen an G-Sicherungseinsätze

Teil 1 der Normenreihe IEC 60127 umfasst allgemeine Anforderungen und Prüfungen für alle Typen der Kategorie Geräteschutzsicherungen (zum Beispiel G-Sicherungseinsätze, Kleinstsicherungseinsätze und welteinheitliche modulare Sicherungseinsätze), die zum Schutz von elektrischen Geräten, elektronischen Ausrüstungen und Teilen derselben dienen, die üblicherweise für den Gebrauch in Innenräumen bestimmt sind.
Der Zweck dieser Norm ist es, die einheitlichen Anforderungen für G-Sicherungen festzulegen, um Geräte oder Teile von Geräten in möglichst wirksamer Weise schützen zu können.

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

• alle Abschnitte wurden unter Berücksichtigung des gesamten Inhalts der vorherigen Ausgabe entsprechend den aktuellen Anforderungen an Form und Gestaltung überarbeitet

• der Anwendungsbereich wurde um die Abgrenzung zu den elektrischen Niederspannungsanlagen erweitert

• einige Begriffe wurde überarbeitet, neue hinzugefügt. Der Abschnitt bzgl. der Dauerprüfung wurde geändert.

Quelle Beuth
Schreiben Sie den ersten Kommentar.

Kommentar schreiben