0

Unternehmen, die Produkte herstellen, verarbeiten oder verkaufen, haben am 19. Mai 2015 in der Handelskammer Bremen die Gelegenheit, sich über ihre Pflichten im Zusammenhang mit der CE-Kennzeichnung zu informieren. INMAS Institut für Normenmanagement GmbH, wird von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr für kostenlose Einzelgespräche zur Verfügung stehen. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich, weil die Nachfrage nach den Terminen in der Regel groß ist.

Die CE-Kennzeichnung dient als Signal, dass Waren den geltenden europäischen Sicherheitsanforderungen entsprechen. Welche Anforderungen das im Einzelfall konkret sind, ist vielen Unternehmen jedoch nicht bekannt. Sie verstoßen daher bewusst oder unbewusst gegen CE-Richtlinien und können sich damit als Gesellschaft und als Einzelpersonen strafbar machen. Die Einzelgespräche im Rahmen der CE-Sprechtage ermöglichen es den Teilnehmern, auch vertrauliche Fragen zu stellen.

Die Firma INMAS ist Mitglied des Deutschen Instituts für Normung (DIN) und hat bereits zahlreiche CE-Sprechtage für norddeutsche Industrie- und Handelskammern betreut.

Anmeldungen für die Beratung zur CE-Kennzeichnung sind über die Website der Handelskammer Bremen (Stichwort „Veranstaltungen“) möglich.

Schreiben Sie den ersten Kommentar.

Kommentar schreiben