ISO 13849 oder EN 62061?

Veröffentlicht am 3. März 2015 von in Allgemein

0

Die am meisten verbreitete bzw. in Anwendung ist die ISO 13849-1, ca. 30% der Maschinenanlagenbauer verwenden die EN 62061.

Leider ist es immer noch so, dass die Anwender der ISO 13849-1 sehr oft Teil 2 der ISO 13849, nämlich die Validierung, immer noch nicht anwenden, obwohl diese explizit in der ISO 13849-1steht.

Die sichere Anwendung beider Regelwerke stellen Konstrukteur oder Elektriker immer wieder vor die Wahl, welches Regelwerk nutze ich für meine Gefährdung?

Entscheidend, neben dem Einfluss der Lieferanten, ist zum Beispiel die anzuwendende Typ B Norm oder eine eventuelle verfügbare Typ C Norm für mein Produkt.

Schlägt man z.B. die DIN EN 574 Sicherheit von Maschinen Zweihandschaltungen auf, spricht man hier gar von der EN 954, die mittlerweile ja durch die ISO 13849-1 abgelöst wurde. Gilt es jedoch, das Öffnen einer Schutztür innerhalb einer sicherheitsbezogenen Steuerung zu integrieren, spricht man an dieser Stelle von einer Anwendung der EN 62061.

Fazit:
Wir empfehlen an dieser Stelle sich unbedingt den Anwendungsbereich der oben genannten Normen zu widmen, um bereits im Vorwege eindeutig festzulegen, nach welchen Regelwerken die Infrastruktur und der Bedarf meiner sicherheitsbezogenen Steuerung ausgelegt wird. Eine wichtige Basis hinsichtlich der Betrachtung Lieferanten und ggf. der Weitergabe an den Elektriker/Steuerungsbauer.

 

Schulung zum aktuellen Thema Steuerung finden Sie hier

Schreiben Sie den ersten Kommentar.

Kommentar schreiben