0

Rund 60 Teilnehmer aus zahlreichen Bundesländern haben am 26. März beim 15. Bremer Normentag über aktuelle Entwicklungen im Bereich der Normung und Standardisierung diskutiert. Das Programm basierte erstmals auf einer Auswahl der interessantesten Themenvorschläge, die von den Referenten selbst eingereicht worden waren. „Von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurde dieses Konzept außerordentlich positiv aufgenommen“, berichtet Organisator Manfred Skiebe von der INMAS Institut für Normenmanagement GmbH. „Wir hatten mehr Anmeldungen und sehr engagierte Diskussionen. Daraus hat sich auch eine Vielzahl neuer überregionaler Kontakte ergeben.“

Der Normentag, der im Bremer Innovations- und Technologiezentrum stattfand, befasste sich vor allem mit dem Maschinen- und Anlagenbau. So berichtete der Rechtsanwalt Martin Launer von der enormen Bedeutung, die der Dokumentation von Maschinen und Anlagen zukommt. In einem aktuellen Fall war ein deutsches Unternehmen von einem amerikanischen Kunden nach einem tödlichen Unfall verklagt worden. Der Hersteller wurde jedoch nicht haftbar gemacht, weil die Dokumentation den internationalen Standards entsprochen hatte und er keine Schuld am fehlerhaften Einbau  der gelieferten Teile trug.

Weitere Vorträge drehten sich um „VDI/VDE 2862 Verschraubungen im Anlagen- und Maschinenbau“ (Patrick Junkers, Firma HYTORC), „Technische Dokumentation für China – warum rot nicht gleich rot ist“ (Gerhard Lierheimer, SL innovativ GmbH“, „Aufbau und Auditierung von integrierten Managementsystemen“ (Peter Suhling, suhling management consulting), „EG-Konformitätserklärung für Maschinen – Wie Normen dabei helfen können“ (Siegbert Muck, MMS Muck Maschinensicherheit GmbH) und „Nicht Teile suchen sondern Lösungen finden – Die heutige Art Stammdaten zu ordnen“ (Albrecht Lederer, Your Expert Cluster GmbH). Moderiert wurde die Veranstaltung von Dr. Christian Lockemann (Your Expert Cluster GmbH).

Veranstalter des Bremer Normentags, der jährlich im März stattfindet, sind die INMAS Institut für Normenmanagement GmbH und der Bundesverband mittelständische Wirtschaft mit Unterstützung der Your Expert Cluster GmbH.

Die Präsentationen finden Sie hier

Ansprechpartner:
Manfred Skiebe
Tel. 0421 4589-212
E-Mail skiebe@inmas.de

Schreiben Sie den ersten Kommentar.

Kommentar schreiben