Die Bauproduktenverordnung 305/2011 tritt in Kraft!

Veröffentlicht am 10. Juni 2013 von in Allgemein

0

Durch die Veröffentlichung der Bauproduktenverordnung (BauPVO) 305/2011, also etwas vor zwei Jahren, wurde die Übergangsfrist für alle die eingeläutet, die vom Anwendungsbereich dieser Bauproduktenverordnung erfasst werden. Diese Übergangsfrist ist zum 30. Juni 2013 abgelaufen. Ab dem 01. Juli 2013 heißt das konkret, der Inhalt der Bauproduktenverordnung gilt voll umfänglich.

Der Anwendungsbereich kurz zusammengefasst:

Diese Verordnung legt die Bedingungen für das Inverkehrbringen von Bauprodukten oder ihre Bereitstellung auf dem Markt fest. Hierzu ist die Leistung des Bauproduktes (Leistungserklärung) nach zu weisen und eine CE-Kennzeichnung am Bauprodukt anzubringen. Sämtliche Vorrausetzungen für den Leistungsnachweis und die CE-Kennzeichnung sind in den harmonisierten technischen Spezifikationen zu finden.

Diese Nachweispflicht gilt nicht nur für Hersteller, sondern für Importeure und Händler (Baustoffhändler) gleichermaßen.

Heißt konkret:  Bauprodukte ohne Leistungserklärung, bzw. ohne CE-Kennzeichen dürfen nicht mehr verwendet werden, es besteht ein sogenannter „offener Mangel“!

Ende 2012 wurde im Bundesrat das Gesetz zur Anpassung des Bauproduktengesetzes und weiterer Rechtsvorschriften an die Verordnung 305/2011 zur Festlegung harmonisierter Bedingungen für die Vermarktung von Bauprodukten verabschiedet. Somit wurde die gesetzliche Basis für die Umsetzung dieser Verordnung in Deutschland geschaffen.

Der Einfluss und die Bedeutung der harmonisierten technischen Spezifikationen werden einen besonderen Stellenwert innerhalb der Herstellung, innerhalb der Handelskette und bei der Verwendung von Bauprodukten einnehmen. Alle am Bau Beteiligten sind davon betroffen.

Unsere Empfehlung ist, sich dringend mit den vorhanden Normenwerken seines Bauproduktes auseinander zu setzen und die Anforderungen für die Erstellung der Leistungserklärung und der CE-Kennzeichnung umzusetzen. Unternehmen, die an dieser Stelle gut gearbeitet haben, werden in den kommenden Jahren einen Wettbewerbsvorteil haben!

Warum? Ohne richtige und vollständige Produktdokumentation darf ihr Bauprodukt nicht mehr verwendet!

Für die Umsetzung der Anforderungen für die jeweiligen Bauprodukte bieten wir entsprechende Schulungen an, die alle in die Lage versetzen, dem Anspruch der BauPVO zu entsprechen.

Schreiben Sie den ersten Kommentar.

Kommentar schreiben